Person

Thomas Stapel

ThomasStapel_Dirigent

  • geboren am 20.06.1964 in Görlitz
  • mit 7 Jahren erster Geigenunterricht und erste Kompositonsversuche als Schüler der Görlitzer Musikschule
  • mit 12 Jahren Spezialschüler für Musik in Halle/Saale
  • mit 17 Jahren – noch als Spezialschüler für Musik – Debüt als Komponist und Dirigent mit seinem Stück “Unrast” in der Konzerthalle Ulrichskirche Halle/Saale
  • Studien an den Hochschulen für Musik Leipzig und Dresden (13 Semester) mit den Abschlüssen Diplomkomponist und Diplommusiker und der Lehrbefähigung an deutschen Musikhochschulen
    (Komposition:  Siegfried Thiele, Günter Schwarze; Violine: Fred Roth, Kurt Rauer; Dirigieren: Thomas Reuter)
  • 1987 – 1995 (zunächst stundenweise, dann hauptamtlich) Anstellung an der Musikschule Görlitz (u.a. als Leiter des Jugendsinfonieorchesters)
  • 1995 – 2001 freischaffender Komponist, Textdichter und Dirigent
  • 2001 – 2008 Leiter der Musikschule des Niederschlesischen Oberlausitzkreises
  • 2008 – 2019 Regionalschulleiter der Kreismusikschule Dreiländereck
  • ab 2019 Leiter der Musikschule “Johann Adam Hiller” in Görlitz

Zusammenarbeit als Komponist, Textdichter und Dirigent mit folgenden Klangkörpern:

  • Meininger Residenzorchester
  • Orchester des Sorbischen Nationalensembles Bautzen
  • „Eurochestries“-Festivalorchester in Southampton
  • HMH-Orchester Berlin
  • EUROPERA-Jugendorchesters
  • Neue Lausitzer Philharmonie
  • Orquestra de Vila-seca (Spanien)
  • „International Park Orchestra“ Bad Muskau
  • Orchester des Staatstheaters Cottbus
  • Rundfunksinfonieorchester Prag
  • Chor und Orchester „Ensemble Deutschland 2010“
  • Bundespolizeiorchester Berlin
  • Thomanerchor Leipzig

Für seine Werke setzten sich die Dirigenten Stefanos Tsialis, Miloš Krejčí, Christof Escher, Dieter Kempe, Reinhard Petersen, Rolf Reuter, Vladimir Valek, Cornelius Volke, Eckehard Stier, Gabriele Donà, Arend Wehrkamp zu Hoene, Dalibor Tuž, Thomas Seyda und Thomaskantor Georg Christoph Biller ein.